Frühförderungspreis

Die Pestalozzi-Stiftung unterstützt Jugendliche und junge Erwachsene bei ihrer Ausbildung mit Stipendien und Darlehen. Ganz im Sinne von Johann Heinrich Pestalozzi, dass ein Kind frühestmöglich Zugang zu Bildung erhalten soll, macht sich die Pestalozzi-Stiftung seit 2013 auch für die Frühförderung stark. Mit der Verleihung des Frühförderungspreises will sie die bereits hohe Qualität des Bildungsstandortes Schweiz weiter fördern und die Chancengerechtigkeit von jungen Menschen in schweizerischen Berggebieten weiter voranbringen. Der Frühförderungspreis wird alle zwei Jahre vergeben.

Frühförderungspreis der Pestalozzi-Stiftung für Schweizer Berggebiete 

Preisverleihung 2015

Die Verleihung der beiden Preise fand am 2. Dezember 2015 an der Pädagogischen Hochschule Zürich statt.

Preisträger Frühförderungspreis

Mit dem Frühförderungspreis der Pestalozzi-Stistung für Schweizer Berggebiete wird Wunderfitz und Redeblitz GmbH ausgezeichnet.  Wunderfitz und Redeblitz leistet mit ihrem Projekt einen wertvollen Beitrag zur sprachlichen Frühförderung für Kinder aus Bündner Gemeinden. Das Team ist mobil und in verschiedenen Gemeinden und Kantonen unterwegs. Erfahrene Fachfrauen holen die Kinder in kleinen Gruppen mit einem thematisch gefüllten Koffer bei ihrer Neugier ab, um miteinander zu singen, über Alltägliches zu reden und zu erzählen. Das Angebot trifft damit den Kern guter früher Sprachförderung.
www.wunderfitzundredeblitz.ch
Flyer PDF

Preisträger des Anerkennungspreises

Mit dem Anerkennungspreis ausgezeichnet wird der Verein Kinderbetreuung Obwalden für das Projekt «Schpielschifere», welche sich im Kanton Obwalden für die Frühförderung in Tagesfamilien einsetzt. Mit der Ausstattung und dem Verleih von mehreren «Schpielschifere» an Tagesmütter und Familien auf abgelegen Höfen unterstützt der Verein Tagesbetreuung Obwalden mit einem mobilen Angebot die alltagsnahe frühe Förderung von Kindern. www.kinderbetreuung-ow.ch

 

 

Jurymitglieder

Die Jury setzt sich zusammen aus Persönlichkeiten aus den Bereichen Wissenschaft, Bildung, Wirtschaft, Politik, Kultur und Sport.

Josef Arnold-Bissig
Ehemaliger Regierungsrat des Kantons Uri und Stiftungsrat der Pestalozzi-Stiftung (Präsident der Jury)

Franziska Peterhans
Zentralsekretärin des Dachverband Lehrerinnen und Lehrer Schweiz LCH und Stiftungsrätin der Pestalozzi-Stiftung (Vizepräsidentin der Jury)

Sina Bellwald
Erfolgreichste Schweizer Mundartsängerin aus dem Kanton Wallis

Gerold Bührer, lic. oec. publ.
Wirtschaftskonsulent, alt Nationalrat, ehemaliger Präsident des Wirtschaftsverbandes economiesuisse

Marcus Caduff, Dipl. Ing. Agr. ETH
Grossrat Kreis Lumnezia/Lugnez, Kanton Graubünden GR

Trix Heberlein, lic. iur.
ehemalige Ständerätin und Vizepräsidentin der Pestalozzi-Stiftung

Carolina Müller-Möhl, Dipl. pol. 
(FU Berlin), Unternehmerin, Verwaltungsrätin, Co-Präsidentin Forum Bildung und Stiftungsrätin der Pestalozzi-Stiftung


Simone Niggli-Luder
mehrfache OL-Weltmeisterin und Sportlerin des Jahres

Heidi Simoni, Dr. phil.
Institutsleiterin Marie Meierhofer-Institut für das Kind

Margrit Stamm, Prof. Dr.
Professorin em. für Erziehungswissenschaften an der Universität Fribourg, Direktorin des Forschungsinstituts SWISS Education

Wer früh gefördert wird, hat spätere bessere Chancen. Ich setze mich als Jurymitglied dafür ein, dass Kinder in Berggebieten und Randregionen in der Frühförderung weniger benachteiligt werden. Sina Bellwald, Jurymitglied

Als OL-Läuferin ist mir bewusst, dass die angeborenen Fähigkeiten nur dann zum tragen kommen, wenn sie gefördert werden. Das Prinzip der frühen Förderung von Kindern unterstütze ich deshalb als Athletin und als Mutter mit voller Überzeugung. Simone Niggli-Luder, Jurymitglied

Frühere Preisträger

Ein Anliegen, zwei Wettbewerbe

Partner: Die Pestalozzi-Stiftung verleiht den Preis in enger Zusammenarbeit mit dem LCH.

Gleichzeitig mit dem Frühförderungspreis für Schweizer Berggebiete der Pestalozzi-Stiftung hat der Verein Forum Bildung den Schweizer Preis für frühkindliche Bildung verliehen. Die Verleihung beider Preise fand am 2. Dezember 2015 an der Pädagogischen Hochschule Zürich statt. Erfahren Sie mehr über den Schweizer Preis für Frühkindliche Bildung unter: www.schweizerschulpreis.ch